Einweihung der „Traumlichtung“

 

Ein Ort der Ruhe zum Entspannen und Wohlfühlen: Am 29.10.2020 wurde in der Parkanlage der von Mellin’sche Stiftung Kinder- und Jugendhilfe Westuffeln die „Traumlichtung“ fertiggestellt.

 

Im hinteren Bereich der Außenanlage der Einrichtung ist eine kreisförmige Lichtung umringt von Bäumen und Sträuchern durch die Teilnehmenden der Maßnahme „Lernen und Arbeiten vor Ort“ (kurz: LAvO), eine vom Jobcenter AHA Kreis Soest geförderte Maßnahme, mit verschiedenen Elementen aufgewertet worden.

 

„All dies geschah nach den Vorstellungen der in der Einrichtung lebenden Kinder und Jugendlichen, vertreten durch den Kinder- und Jugendrat der von Mellin’sche Stiftung“, erläutert Angelika Pasvoss-Heinz vom Kolping-Bildungszentrum Werl.

 

Im Zentrum des Projekts steht eine große Doppelliege aus Holz, herzförmig eingefasst mit Kantensteinen. Hinzu kommen drei Baumgesichter, d.h. Baumstämme, in die Gesichter geschnitzt wurden. „Der bisherige Baumbestand blieb unangetastet. Das war uns von Projektbeginn an wichtig“, betont Nino Salvati, Anleiter Gartenlandschaftsbau beim Kolping-Bildungszentrum Werl. Außerdem wurden fünf Spruchtafeln sowie drei große Worttafeln aus Metall mit den Begriffen „Träume“, „Frieden“ und „Freiheit“ aufgestellt. Sechs LED-Strahler sorgen bei Dunkelheit für eine stimmungsvolle Beleuchtung der Elemente.

 

Zu Beginn des Projektes mussten umfangreiche Erdarbeiten geleistet werden, um den abgelegenen Bereich der Außenanlage mit Strom zu versorgen. Es wurde ein Erdkanal von 180 m Länge und 0,80 m Tiefe ausgehoben und insgesamt 72 t Erde bewegt. Aufgrund des großen Baumbestandes war darauf zu achten, dass das Wurzelwerk nicht beschädigt wurde. Der Verteilerkasten wurde von den Teilnehmenden grundiert, bemalt und verziert. Im Anschluss wurden 23 Betonfundamente in unterschiedlichen Größen für die Fixierung der einzelnen Elemente gegossen.

 

Die Worttafeln „Träume“, „Frieden“, „Freiheit“ wurden zur Testung der Größe und Positionierung im Gelände zuvor von den Teilnehmenden in den Kolping-Werkstätten als Muster aus Holz gefertigt. Die Fertigung der endgültigen Worttafeln aus Metall für dieses gemeinnützige Projekt und das Aufstellen vor Ort übernahmen die Firmen Wellmann GmbH & Co. KG aus Ense sowie Metall-Anlagenbau Fürst aus Werl.

 

Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen mussten die Projektarbeiten für drei Monate unterbrochen werden. Erfreulicherweise konnte das Projekt „Traumlichtung“ nun fertiggestellt werden. Die offizielle Feier zur Einweihung musste aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen leider kurzfristig abgesagt werden.

Um allen Beteiligten und Interessierten dennoch einen Eindruck von dem „Traumlichtung“ geben zu können, wurde deshalb durch „Der Photoshop“ ein Video erstellt, welches bei Interesse zur Verfügung gestellt werden kann.

 

 

 

Beteiligte im Projekt „Traumlichtung“:

 

von Mellin’sche Stiftung Kinder- und Jugendhilfe Westuffeln:

 

Ruth Tomerius (Leitung der „von Mellin’sche Stiftung“ Kinder- und Jugendhilfe Westuffeln), Kinder- und Jugendrat

 

Kolping-Bildungszentrum Werl:

 

Angelika Pasvoss-Heinz (Koordinatorin der Maßnahme „LAvO“), Nino Salvati (Anleiter Gartenlandschaftsbau), Jens Wieschhoff (Anleiter Holz), Dennis Rosenbaum-Bachtrop (sozialpädagogischer Mitarbeiter)

 

 

Das Projekt „Lernen und Arbeiten vor Ort (LAvO)“ wird gefördert durch das Jobcenter AHA Kreis Soest. Das Jobcenter ist im Kreis Soest zuständig für die Umsetzung des SGB II. Träger des Jobcenters sind Kreis Soest und die Agentur für Arbeit Soest-Meschede.