Qualifizierung zum Lokführer/ zur Lokführerin gestartet

Lokführer sind heutzutage besonders begehrt, vor allem aufgrund des akuten Fachkräftemangels in der Eisenbahnbranche. Als Lokführer übt man einen abwechslungsreichen, anspruchsvollen Job mit großer Verantwortung aus, aber auch mit einer sicheren beruflichen Zukunft. Im Rahmen einer 10-monatigen Qualifizierung bildet die Kolping-Bahnakademie in Hamm Lokführer aus. Im Juli startete ein neuer Lehrgang, in welchem theoretische sowie fahrpraktische Inhalte vermittelt werden. Wenn die Teilnehmenden die Ausbildung erfolgreich abschließen, winken ihnen hervorragende Beschäftigungsmöglichkeiten bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen. Grund genug also, dem Slogan der Bahnakademie zu folgen: „Wir bringen Sie zügig in Arbeit.“ Wir wünschen viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!

Einblicke in die Berufswelt am "Tag der offenen Tür"

abelstapler-Parcours, Gestaltung von Metallobjekten und 10-Finger-Tastaturschreiben… Dies waren nur einige der Aktionen, die von vielen Besuchern am Tag der offenen Tür mit Begeisterung angenommen worden sind. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, sich über verschiedene Berufsbereiche zu informieren und die Werkstätten im Rahmen einer Führung zu erkunden. Interessierte erhielten Informationen über Berufsorientierung und –vorbereitung.

50 Jahre Kolping-Bildungswerk

In 50 Jahren hat das Kolping-Bildungswerk Paderborn Bildungsgeschichte mitgestaltet und so einiges bewegt. Im Zuge des Jubiläums wird es über das Jahr verteilt mehrere Veranstaltungen geben. In zwei Fachtagungen wurden bereits mit Experten aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung die Themen „Ausbildung und Beruf“ sowie „Fachkräftesicherung für die Wirtschaft“ diskutiert. Eine weitere Fachtagung wird im September zum Thema „Inklusion“ stattfinden. Mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen 22 Tochtergesellschaften wurde das 50-jährige Firmenjubiläum am 23.06.2017 in der Soester Stadthalle gefeiert.

Ausbildung in Teilzeit mit 43

Bianca Isenberg wagte einen Neuanfang und begann im Jahr 2016 eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Wie sie es schafft, Familie und Beruf zu vereinbaren, lesen Sie im folgenden Artikel.

1 2